Downloads


 
 Short Biography
Hans Koch has quit his carreer as a recognised classical clarinetist to become one of the most innovative improvising reed-players in Europe. He has been working with everyone from Cecil Taylor to Fred Frith since the eighties. As a composer he has shaped the sound of Koch-Schütz-Studer since the beginning as well as working for radio-plays and film. Since the nineties he has been working with electronics as an extension of the saxes/clarinets as well as with sampling/sequencing/Laptop. As a reed-player he is always working on his very own vocabulary and sound, which makes him a very unique voice on the actual scene.
 

 Biographie: Kurzversion
Nach dem Ausstieg aus einer klassischen Karriere als Orchestermusiker, hat sich Hans Koch einen Namen gemacht als einer der innovativsten improvisierenden Holzbläser Europas. Seit den achtziger Jahren hat er mit vielen Grössen wie z.B. Cecil Taylor oder Fred Frith gearbeitet. Als Komponist prägte er von Anfang an den eigenständigen Sound von dem international bekannten Trio Koch-Schütz-Studer und komponierte Musik für Hörspiele und Filme. Mit Elektronik, Samplings und Computer, erweiterte er seit den neunziger Jahren die Klänge seiner Instrumente. Als Holzbläser entwickelte er einen sehr eigenständigen Stil, welchen ihn zu einem der originellsten Bläser der aktuellen Szene gemacht hat.
 

 Biographie
Nach dem Ausstieg aus einer klassischen Karriere als Orchestermusiker, machte sich Hans Koch einen Namen als einer der innovativsten improvisierenden Holzbläser Europas. Seit den achtziger Jahren hat er neben der regelmässigen Zusammenarbeit mit Martin Schütz mit vielen Grössen wie z.B. Cecil Taylor oder Fred Frith gearbeitet. Als Komponist prägte er von Anfang an den eigenständigen Sound des international bekannten Trios Koch-Schütz-Studer und komponierte Musik für Hörspiele und Filme. Mit Elektronik, Sampling und Computer, erweiterte er seit den neunziger Jahren die Klänge seiner Instrumente. Als Holzbläser entwickelte er einen sehr eigenständigen Stil, welcher ihn zu einem der originellsten Bläser der aktuellen Szene machte. Koch erhielt diverse Stipendien, Werkbeiträge, Kompositionsaufträge und Auszeichnungen, z.B. den Kulturpreis der Stadt Biel 1986 und 2002 den Kantonalen Berner Musikpreis und den Berner Filmmusikpreis. Er wirkte bei zahlreichen internationalen Projekten mit, u.a. im Globe Unity Orchestra, in der “Cecil Taylor European Big Band”, im “Barry Guy New Orchestra” und im “Ensemble d`Improvisateurs Européens”. Die Diskographie eigener oder unter seiner Mitwirkung entstandener Tonträger umfasst über 30 Titel. Umfangreich ist auch die Liste seiner Hörspiel- und Filmmusiken, u.a. für den vielfach preisgekrönten Spielfilm “Höhenfeuer” von Fredi M. Murer (u.a. Goldener Leopard am Filmfestival Locarno 1985).
 
 

social_insects_1

Social insects
Hans Koch bass clarinet & Gaudenz Badrutt electronics
Flexion Records flex_004, 2012
limited edition 220 numbered copies
Also as Free Download 


Pictures to Download:

Porta Chiusa at “Dotolim”  Seoul 2017


Hans Koch Airport in Hongkong 2017


“Joyfulnoise” Orchestra 2017


Hans Koch + Phil Minton at “Dotolim”  Seoul 2017


“Porta Chiusa” in Taipeh 2017


New York Tour: Foto Peter Gannushkin


IMO 2017 Willisau


Fotos: Alberto Duarte (Chile, Santiago)


Fotos: Doris Hüsler 


Fotos: Fabian Flury


Hans-St. Johann2


Fotos: Frank Schindelbeck

Hans-Koch-Enjoy-Jazz-2005-Schindelbeck-01

Hans-Koch-Enjoy-Jazz-2005-Schindelbeck-02

Hans-Koch-Enjoy-Jazz-2005-Schindelbeck


hans-brasil


Fotos: Hitsch th Rogantini